Energie Network Services – Dank Stakeholder Empathie zu Business Relationship Management

«Dank Stakeholder Empathie zu

Business Relationship Management»

«Zwischen allem was Menschen trennt, sollte man Netze bauen»

 

Energie Network Services AG ist als Dienstleistungsanbieter aus der 2008 gegründeten Veranstaltungs- und Diskussionsplattform Energie Network Schweiz entstanden und bietet Services im Bereich Business Relationship Management,

insbesondere für öffentlich-rechtliche Organisationen wie auch private Unternehmen im Umfeld netzwerkbasierter Versorger und Infrastrukturbetreiber sowie deren Dienstleister und Lösungsanbieter an:

- Events: geschlossene Stakeholder Events, Round Tables, Einzelgespräche

- Workshop: zum Thema Business Relationship Management

- Beratung: für Dienstleister und Lösungsanbieter von Versorger und Infrastrukturbetreiber

 

Energie Network Services AG

obere Reppisch 31a, 8953 Dietikon

info@enservices.ch

079 157 9300

www.enservices.ch

 

 

«Wir sind nicht nur verantwortlich für unser Tun, sondern vor allem auch für unser Nichttun»

Molière

 

HSG Kompetenzzentrum Energy Management und Energie Network Services AG

Workshop Business Relationship Management exklusiv für EVU-HSG Alumni

Beschreibung: unter Menupunkt Workshop

Datum: 12.Februar, durchgeführt

Ort: Universität St. Gallen / HSG, Hauptgebäude 

 

 

 

 

Tag der Ingenieure und Energie Network Schweiz

Workshop Business Relationship Management

Beschreibung: unter Menupunkt Workshop

Datum: Freitag 15.März, 12:30-17:00

Ort: Technopark Zürich, Technoparkstrasse 1

 

 

«Nichts ist stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist»

Victor Hugo

 

Workshop: Sie wollen Ihr Team mit Kontakten zu wichtigen Stakeholdern sensibilisieren, um Ihre Anliegen zum Erfolg zu führen?

 

Zum Thema Business Relationship Management bietet Ihnen Energie Network Services einen Workshop nach der strukturierten und adaptierbaren Katalysator Methode an. Der generische Workshop wurde an der HSG entworfen, an der Cambridge University weiter entwickelt und wird wahlweise dezent auf Ihre Organisation ausgerichtet oder aber konsequent adaptiert.

 

Adressatenkreis: Mitarbeitende in Unternehmen mit aktuellen Zielen oder zukünftigen Vorhaben zu wichtigen externen Stakeholdern wie Behörden, Kunden oder auch Arbeitgebern.

Ziel: Sensibilisierung erhöhen, Aufmerksamkeit schärfen und Empathie entwickeln um Anliegen im Business-to-Business Umfeld zum Erfolg zu führen.

Inhalt: Der strukturierte Workshop führt Teilnehmende mit einem Anliegen entlang eines Weges zum Erfolg. Der schwierigste Schritt besteht aus einem fallweise adaptierbaren Katalysator.

1) Kognition: von der Customer Centricity zur Customer Empathy

2) Anliegen: vom Nutzen zum Mehrwert

3) Prozess: Aida und der Weg zum Stakeholder

4) Marktparameter: Ganzheitlichkeit, Kategorisierung, Priorisierung und die Hidden Fruits

5) kritischer Schritt: mit adaptierbaren Katalysatoren zum Erfolg

6) Buying Center: Identifikation und Analyse mit Jung und Marston

7) Auftritt und Ueberzeugung: Aristoteles' Ethos, Logos und Pathos

8) Erfolg: Iulius Caesar, der Rubicon und die Volition

9) Retention: Fidelisierung mit Fourastié und Krishna
10) Leadership

Teilnehmerzahl: 5-15, Teilnehmer werden aktiv eingebunden

Ort: An Ihrem Standort oder Ort Ihrer Wahl

Dauer: 5-7 Stunden (je nach Anzahl Uebungen)

Vorbereitung:
Planung und administrative Vorbereitung 1 Tag

ev. Ausrichtung auf Ihre Organisation 1 Tag

ev. Nachjustierung und Acceptance 1 Tag

ev. Konsequente Adaption nach Aufwand

 

 

«Wer das tut, was er tut mit Rat, den reuet selten seine Tat»

Thomasin von Zerklaere

 

Beratung : Sie wollen Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit regelmässigem Austausch zu wichtigen Stakeholdern weiterentwickeln, um mehr Opportunities wahrzunehmen

oder mehr Umsatz zu erreichen?

 

Energie Network Services bietet diesbezüglich gezielte Beratung für Dienstleister und Lösungsanbieter von Versorgern und Organisationen im Umfeld netzwerkbasierter Industrien in Bezug auf die Auswahl, der Entwicklung wie auch der Positionierung deren Lösungen an. Referenzen umfassen moderne Angebote in den Bereichen:

- Augmented Reality

- energieeffiziente Beleuchtungskonzepte

 

«Zukunft braucht Herkunft»

Odo Marquard

«Alles geht nur gut, wenn man es gemeinsam tut»

Erika Pluhar

Andreas Schelling

Dipl. El.-Ing. ETH


Energie, Telecom

 

32 Jahre Erfahrung in der Beratung von Energie- (Zoomteam, Electro Power Systems) und Telecomunternehmen (Vodaphone, Swisscom, Swatch Telecom, Philips)

Arbeitsmotto:
Als Elektroingenieur stets bemüht, spannungsgeladene Stakeholderbeziehungen zu erden.

 

Netzwerk:

Osec Pool of Experts

swisscleantech

ASUT Fachgruppe Data Center Infrastructure

ASUT Fachgruppe

Smart Energy

Energie Network Schweiz

Vorstand Grünliberale Kanton Thurgau

Olivier Barthe

Exec. MBA HSG
ALP Cambridge
Dipl. El.-Ing.
CAS EVU-Manager HSG

akkr. Stromhändler EPEX

AXPO Energy Academy

 
Energie, Telecom
 
23 Jahre Erfahrung im Business Relationship Management bei Versorgern (Swissgrid, BKW) und deren Dienstleister (Siemens, EADS Airbus Systems)

Arbeitsmotto:
Dank aufmerksamem Zuhören und strategischem Denken konzis Feedback geben.

 

Netzwerk:

HSG Alumni Zurich Chapter

EMBA HSG Alumni

Cambridge Business School Network

HSG CAS-EVU Alumni Verein

Electrosuisse SEV

Swissengineering STV

Energie Network Schweiz

FDP Energie- und Umweltkommission ENUK

Andreas  Surányi

Exec.MBA Bradford University UK

Exec.MBA Tias Busines School NL

Dipl. El.-Ing.

 

Energie, Transmission and Distribution, Automation

 

28 Jahre Erfahrung im Business Relationship Management sowie im Consulting bei Lösungsanbietern (ABB Transmission&Distribution, ABB Utilities, Alstom Power, Emerson, DEPsys)

Arbeitsmotto:
Dank langjähriger internationaler Erfahrung umfassende Stakeholder Empathie und vorausschauende Pflege von Kundenbeziehungen.

 

Netzwerk:

University of Bradford Alumni Org.

Nimbas Business School Alumni Org.

IMD Alumni Org.

CIGRE/CIRE Conseil International des Grands Réseaux Électriques

BFE Arbeitskreis IKT

ABB Alumni Organisation

Alstom Alumni Organisation

Energie Network Schweiz

IMCZ, Int. Men´s Club, Zug

Literatur

 

Johannes Rüegg-Stürm
Das neue St. Galler Management-Modell

Günter Müller-Stewens, Christoph Lechner
Strategisches Management

 

Torsten Tomczak, Alfred Kuss, Sven Reinecke

Marketingplanung

 

Christian Belz, Markus Müllner, Dirk Zupancic

Spitzenleistungen im Key Account Management

 

Oliver Gassmann, Karolin Frankenberger, Michaela Cisk

Geschäftsmodelle entwickeln: St.Galler Business Model Generator

 

 Urs Fueglistaller

 Dienstleistungskompetenz

Wolfgang Jenewein
High-Performance-Organisationen